Berufliche Vorsorge

(2. Säule) Die berufliche Vorsorge BVG und UVG als Pflichtteil für Arbeitnehmer.

Pensionsplanung

Wie und wann plant man die Pensionierung? Wichtige Tipps und Tricks.

Private Vorsorge

(3. Säule) Mit der privaten Vorsorge für den Wohlstand auch im hohen Alter.

Staatliche Vorsorge

(1.Säule) Informationen zur staatlichen Vorsorge, AHV, EL, IV und EO.

Vorsorgelösungen

Die richtige Vorsoge auf das Alter optimiert für die besten Leistungen.

Allgemeine Themen »

Viele Schweizer sorgen nicht genug für den Ruhestand vor
Di, 24/05/16 – 14:48 | Kommentare deaktiviert

Die Altersvorsorge ist für viele Schweizer ein Thema, das nicht unbedingt höchste Priorität geniesst. Der Ruhestand ist bei vielen noch viele Jahre entfernt und es macht auf den erst Blick nicht den Anschein, dass man sich bereits heute darum kümmern sollte. Dass Schweizer sich mit dem Thema Altersvorsorge eher wenig befassen, zeigt eine Befragung, die das Marktforschungsunternehmen GfK im Auftrag der Plattform Moneypark durchgeführt hat. Jeder dritte Schweizer besitzt laut der Umfrage keine private Altersvorsorge.

Die französische Schweiz ist besonders stark betroffen

Im Rahmen der Umfrage wurden sowohl Personen in der französischsprachigen Schweiz als auch aus der Deutschschweiz befragt. Das Ergebnis ist ziemlich eindeutig. In der Romandie besitzt fast die Hälfte aller Personen keine private Altersvorsorge. Insgesamt 42% der befragen Personen gaben an, nicht privat für den Ruhestand vorgesorgt zu haben.

Im Vergleich zum deutschsprachigen Teil ist das ein Unterschied von vier Prozentpunkten. In der Deutschschweiz waren es 38%, die bisher auf eine private Vorsorge komplett verzichten. Die gesetzlich Vorsorge sichert aber nur zwischen 60% und 80% des Einkommens. Möchte man auch im Alter seinen gewohnten Lebensstandard beibehalten, muss man deshalb die Vorsorgelücke durch eine passende private Absicherung schliessen.

Private Altersvorsorge wird immer wichtiger

Betrachtet man die aktuelle politische Lage und die Entwicklung der Rentenzahlungen in den vergangenen Jahren, gewinnt eine private Absicherung deutlich an Gewicht. So ist der Mindestzinssatz für das Altersguthaben gesenkt worden. Lag er zuvor noch bei 1,75%, fallen nun lediglich 1,25% an. Auch der Umwandlungssatz wird sich senken. Der Plan für die Altersvorsorge 2020 sieht 6% statt aktuell 6,8% vor. Als Ausgleich für diese Senkung ist eine Erhöhung der AHV vorgesehen. Sie ist allerdings vermutlich nicht hoch genug, um die Verluste komplett auszugleichen.

Ein weiterer Faktor, den man für die individuelle Vorsorge beachten muss, ist die Altersstruktur in der Schweiz. Noch besteht eine gute Balance zwischen der arbeitenden Bevölkerung und Rentnern. Der Trend geht jedoch dahin, dass Menschen in der Schweiz immer älter werden. Bei einem längeren Leben benötigt man aber auch längere Rentenzahlungen. Die delikate Balance zwischen Einzahlungen und Auszahlungen in die Rentenkasse wird deshalb auf lange Sicht stark strapaziert.

Unzureichendes Wissen zur Altersvorsorge

Der Grund für die mangelhafte Vorsorge ist laut der Umfrage eindeutig. Die befragten Personen haben häufig zu wenige Informationen und machen falsche Annahmen zum Thema. 25% der Nicht-Versicherten gehen davon aus, dass die Zahlungen aus der gesetzlichen Rente absolut ausreichend sind, um einen angenehmen Lebensabend zu verbringen. Ein weiterer Grund ist die Art der Geldinvestitionen bei einer Reihe von Schweizern. Ein Fünftel der Befragten nutzt ihr Geld nämlich lieber für Privatanlagen und -investitionen, statt es in Altersvorsorge zu investieren.

Für die Wahl einer passenden privaten Altersvorsorge ist ein detaillierter Vorsorgeplan hilfreich. Ermittelt man das Vorsorgeziel, ist ein passendes Produkt schnell gefunden. In einem direkten Vergleich von Anbietern und Versicherungs-Produkten erkennt man sehr schnell, wie man die Finanzierung des Alters individuell am besten absichert. Die Befragung wurde im Februar 2016 mit 1000 Personen durchgeführt.

Altersversorgung Schweiz: Es herrscht Handlungsbedarf!
Mo, 9/05/16 – 14:16 | Kommentare deaktiviert

Die Höhe der künftigen Pensionskassen-Renten wird niedriger sein als das heutige Niveau. Wer aktuell in die Kassen einzahlt, wird sich daher wohl mit einer geringen Rentenzahlung abfinden müssen. Der Schweizerische Gewerkschaftsbund (SGB) nennt die aktuelle …

Hilfe aus der Natur: Heilpflanzen und ihre Wirkung
Mi, 20/04/16 – 13:14 | Kommentare deaktiviert

Die Graubehaarte Zistrose– Cistus incanus
Die Zistrose ist als Heilpflanze eine der polyphenolreichsten Pflanzen, die die Menschheit kennt. Bedeutsam ist das deshalb, weil man Polyphenolen für die Gesundheit von Menschen eine ähnlich hohe Bedeutung wie Vitaminen …

Im Alter sind Unabhängigkeit und soziale Kontakte wichtig
Mo, 4/04/16 – 15:32 | Kommentare deaktiviert

Mögen sich auch viele Menschen wünschen, selbst gesund ein hohes Alter zu erreichen: In Bezug auf die Gesellschaft sehen viele auch Schwierigkeiten, die eine steigende Lebenserwartung mit sich bringt. So empfinden in einer aktuellen Studie …

Aquilana: schwarze Zahlen, aber höhere Kosten!
Mi, 16/03/16 – 17:10 | Kommentare deaktiviert

Der Versicherer Aquilana hat das Geschäftsjahr 2015 mit einem Plus von 1,5 Millionen Franken abgeschlossen und damit das negative Ergebnis des Vorjahres (minus 5,1 Millionen Franken) in ein positives umgewandelt. Das Prämienvolumen stieg von 170,9 …

Altersvorsorge: Reformvorlage belastet Jüngere
Mo, 29/02/16 – 16:35 | Kommentare deaktiviert

Die staatliche Altersvorsorge in der Schweiz beruht auf einem einfachen System: Die arbeitende Generation deckt die Kosten für die Generation der aktuellen und kommenden Rentner. In den vergangenen Jahrzehnten ist dieses delikate Gleichgewicht aus der …

Proberentner-Kampagne: Spannende Blicke aufs Rentenalter
Di, 16/02/16 – 11:34 | Kommentare deaktiviert

Das Schweizer Versicherungsunternehmen SwissLife präsentiert aktuell eine Kampagne, die Jüngeren einen neuen Blickwinkel auf das Älterwerden in der Schweizer Gesellschaft aufzeigt. Das Projekt „Proberentner“ bringt zwei Generationen zusammen und erlaubt jungen Menschen dadurch einen Einblick …

Auffangeinrichtung BVG: 3 Milliarden Franken suchen Besitzer
Do, 21/01/16 – 9:31 | Kommentare deaktiviert

Pensionsgelder in Höhe von drei Milliarden Franken befinden sich laut eines Berichts der Zeitung „20 Minuten” aktuell mit unbekanntem Besitzer in der Auffangeinrichtung BVG.
Bei der Angabe von Gründen für dieses nicht zuzuordnende Geld zitiert die …

Di, 8/12/15 – 10:16 | Kommentare deaktiviert

Der Versicherer SWISS Life möchte in den kommenden drei Jahren deutlich über 100 Millionen Franken zusätzlich in die Qualität der Beratung, die Digitalisierung und in Initiativen für organisches Wachstum investieren. Geht alles nach Plan, wird …

Stevia: eine gesunde Alternative?
Di, 24/11/15 – 12:02 | Kommentare deaktiviert

Der durchschnittliche Pro-Kopf-Verzehr von Zucker liegt in der Schweiz bei 43,6 Kilogramm im Jahr. Das Gewicht des konsumierten Zuckers entspricht damit ungefähr dem Durchschnittsgewicht eines Berner Sennenhundes, was für manch einen kaum vorstellbar sein mag. …

Versicherer warnen: Billige Kleintresore? Lieber nicht!
Di, 10/11/15 – 11:06 | Kommentare deaktiviert

Wer sich auf den Schutz eines billigen Kleintresors verlässt, der kann nicht sicher sein, dass die im Tresor untergebrachten Dinge wirklich gut geschützt sind. In einem aktuellen für das SRF-Magazin „Kassensturz“ und das Schweizer Konsumentenportal „Saldo“ durchgeführten …